von Michael Lehmlet
Veröffentlich: 26. Juni 2022 (vor 2 Monaten )

krieg

 

der mohn blüht so schön

die felder strahlen so hell

ich denke an klaffendes

und an raue felsfronten

 

das vergessen sucht sich

die einsamen und müden

aus um sich auszudehnen

blühte der mohn nicht rot

 

trübgraue felder starren

stumm die gefallenen an

in den kratern türmen sie

den tod mit grauen tönen

 

rußvolle herzen schlagen

trotz dauernder tristesse

blumen ins niemandsland

und zeigen ein irgendwo