Nachrichten und Meldungen

Was ist los in der Landschaft der Evangelischen Kirche in Deutschland?  Hier finden Sie aktuelle Meldungen und Nachrichten der unterschiedlichen Medienhäuser und Anbieter*innen.

  • Münchner Historikerin warnt vor Demokratie-Verlust durch Klimawandel
    von epd am 13. Juni 2024 um 09:31

    Berlin, München (epd). Die Münchner Historikerin Hedwig Richter sieht die Demokratie durch die Klimakrise in Gefahr. "Demokratien brauchen einen relativen Wohlstand und einen starken Sozialstaat, um den Schwächsten zu helfen", sagte die Professorin für Neuere und Neueste Geschichte an der Bundeswehruniversität in München dem Berliner "Tagesspiegel" (Donnerstag). Durch den Klimawandel werde der Wohlstand aber gefährdet. Das physische Überleben werde auch in Deutschland für viele Menschen wieder zu einem Problem.

  • Jahresempfang des Dekanats München: Seelsorge spielt eine wichtige Rolle
    von Susanne Schröder am 13. Juni 2024 um 09:09

    Beim Jahresempfang des evangelischen Dekanats München hat sich am Mittwochabend alles ums Thema Seelsorge gedreht - denn selbst eine große Mehrheit unter den Konfessionslosen findet es wichtig, dass sich Kirche um die Seelen der Menschen kümmert.

  • Umweltverband: Eingeschläferte Haustiere sind Gefahr für Greifvögel
    von epd am 13. Juni 2024 um 08:56

    Hilpoltstein (epd). Ein gestorbener Hund oder eine tote Katze können tödliche Folgen für Wildtiere haben. Davor haben der Landesbund für Vogel- und Naturschutz (LBV) und die Gregor Louisoder Umweltstiftung (GLUS) am Donnerstag in einer Mitteilung gewarnt. Gefährlich könnten eingeschläferte Haustiere etwa für aasfressende Greifvögel werden.

  • EKD-Sportbeauftragter Latzel wirbt vor EM für Respekt und Fairness
    am 13. Juni 2024 um 08:13

    „Wir wollen, dass Fußballerinnen und Fußballer ein positives Beispiel für junge Menschen sind“, sagte der Theologe dem Evangelischen Pressedienst (epd). Abgrenzung sei geboten, wenn es um Gewalt gegen andere Mannschaften, Fans oder die Unparteiischen gehe. „Auch Doping oder einer politischen Instrumentalisierung des Sports stellen wir uns entgegen“, sagte der Sportbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

  • Rachel: C in CDU ist 'klare Grenze nach Rechtsaußen'
    am 13. Juni 2024 um 08:06

    Das C sorge dafür, „dass das Konservative nie in Blut-und-Boden-Ideologie abgleitet“, sagte Rachel am Mittwochabend bei einer Veranstaltung seiner Fraktion unter dem Titel „Wie hältst du es mit der Religion?“. „Das C ist eine klare Grenze nach Rechtsaußen“, sagte Rachel, der auch Mitglied im Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist.

  • Experten: Jetzt über Einsatz von Technik in Pflege diskutieren
    von epd am 13. Juni 2024 um 07:11

    Nürnberg (epd). Momentan ist die Zeit, sich mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Pflege zu beschäftigen. Das ist die Ansicht des Ethikers Johannes Welsch, der am Mittwochabend in Nürnberg zu dem Thema sprach. Die Chancen könnten aktuell noch gut abgewogen werden, sagte er bei einer Veranstaltung am Mittwochabend in Nürnberg.Gerade in der Gesundheitsversorgung habe man es zugleich mit "vulnerablen Menschen" und "normativen Ansprüchen" zu tun, erklärte Welsch. Man müsse deshalb einen gesellschaftlichen Diskurs führen, wie die Technik eingesetzt werde.

  • "Stern"-Preis für Aiwanger-Recherche der "Süddeutschen Zeitung"
    von epd am 13. Juni 2024 um 06:33

    München (epd). Die Recherche der "Süddeutschen Zeitung" zur Flugblatt-Affäre um Hubert Aiwanger (Freie Wähler) ist als "Geschichte des Jahres" mit dem "Stern"-Preis 2024 ausgezeichnet worden. Daneben wurden am Mittwochabend in Hamburg vier weitere journalistische Leistungen prämiert.

  • Nach Ablehnung einer hochqualifizierten Kandidatin: Katholische Pfadfinderschaft startet Petition für mehr Transparenz
    von Stefanie Hollweck am 13. Juni 2024 um 04:00

    Viola Kohlberger aus Augsburg bewarb sich für ein hochrangiges Amt im Pfadfinderbereich, ihre Eignung schien eindeutig. Doch dann stellte sich der ständige Rat der deutschen Katholiken gegen sie. Nun wollen sich die Pfadfinder*innen wehren – und starten eine Petition.

  • Katharina "Käthe" Kerns Rolle bei der Planung des Hitler-Attentats am 20. Juli 1944
    am 12. Juni 2024 um 17:42

    Die SPD-Politikerin veröffentlicht eine Schrift, in der sie entschlossen gegen Hitler und die NSDAP stellt. Ihre Verhaftung durch die Gestapo kann sie nicht einschüchtern. Sie wird im Untergrund aktiv und unterstützt die Vorbereitungen für das Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944.

  • Elisabeth Abegg bot Verfolgten des Naziregimes Schutz
    von Rieke C. Harmsen am 12. Juni 2024 um 17:07

    Ihre kleine Mietwohnung in Berlin-Tempelhof wurde zwischen 1942 und 1945 Zuflucht und Ort der Hoffnung für Jüdinnen und Juden, die vor der drohenden Deportation in den Untergrund geflohen waren: Elisabeth Abegg entschied sich während des Nationalsozialismus bewusst dazu, Verfolgten zu helfen. Beherzt und mutig baute sie ein Netzwerk von Helfenden auf – und nahm die Gefahren für sich in Kauf.

  • Annedore Leber: Das weibliche Echo des Widerstands
    am 12. Juni 2024 um 16:54

    "Wer so in den Kampf geht", schreibt der 1945 hingerichtete Widerstandskämpfer Julius Leber 1933 in sein Tagebuch, "sollte keine Familie gründen." Es sei denn, er heiratet eine Frau wie Annedore Leber, die ihm an Mut und Tatkraft in nichts nachsteht.

  • Noor-un-Nisa Inayat Khan: Spionin ohne Waffe
    von Florian Hechler am 12. Juni 2024 um 16:38

    Noor-un-Nisa Inayat Khan war die Tochter eines indischen Sufi-Meisters. Gewaltlosigkeit war ihr Lebensprinzip. Doch um Hitlers Regime zu stoppen, ließ sie sich zur Funkerin der britischen Luftwaffe ausbilden und unterstützte die französische Résistance.

  • Hildegard Hansche: Überlebende des Todesmarsches
    von Achim Schmid am 12. Juni 2024 um 16:38

    Ihr ganzes Leben lang blieb die promovierte Volkswirtin Hildegard Hansche ihren tief empfundenen Überzeugungen treu. Damit sich der Terror, unter dem sie selbst im Frauen-KZ Ravensbrück leiden musste, nicht wiederholt, brachte sie noch im hohen Alter eine Stiftung auf den Weg.

  • Freya von Moltke: Mitgründerin des "Kreisauer Kreises"
    von Rieke C. Harmsen am 12. Juni 2024 um 16:36

    Freya von Moltkes Leben ist geprägt von einer Hingabe zu Demokratie, Freiheit und Menschlichkeit. Zusammen mit ihrem Mann, dem Widerstandskämpfer Helmuth James, gründet sie den "Kreisauer Kreis", in dem sich Gegner des NS-Regimes treffen, um über die demokratischen Strukturen eines befreiten Nachkriegsdeutschlands zu beraten.

  • Unter freiem Himmel: Die Berggottesdienst-Saison in Bayern hat begonnen
    von epd am 12. Juni 2024 um 16:00

    Zwischen Mai und Oktober gibt es in Bayern viele Gottesdienste im Freien. Darunter sind auch die beliebten Berggottesdienste. Besonderes Highlight wird der Gottesdienst auf der Kampenwand am 21. Juli.

  • Landeskirche gibt 200.000 Euro Soforthilfe für Hochwasser-Betroffene
    von epd am 12. Juni 2024 um 13:41

    München (epd). Die bayerische evangelische Landeskirche stellt 200.000 Euro Soforthilfe für Hochwasser-Betroffene bereit. Pro Haushalt könnten 300 Euro sowie weitere 100 Euro für jede im Haushalt lebende Person beantragt werden, teilte die Landeskirche am Mittwoch mit. "Wir wissen, dass eine Summe von 300 Euro pro Haushalt wenig erscheint. Angesichts der existenziellen Not, die die Flut bei vielen Menschen verursacht hat, sind wir aber überzeugt davon, dass jeder Betrag hilft", erklärten Diakonievorständin Sandra Schuhmann sowie Kirchenrätin Bettina Naumann in Nürnberg.

  • Allianz will Kampagne für junge Leute gegen rechtsextreme Parteien
    von epd am 12. Juni 2024 um 13:41

    Nürnberg (epd). Bei der zurückliegenden Europa-Wahl haben nach Angaben der Allianz gegen Rechtsextremismus überdurchschnittlich viele Erstwähler der AfD ihre Stimme gegeben. Der Vorsitzende Stephan Doll kündigte daher am Mittwoch in einer Mitteilung an, die Allianz gegen Rechtsextremismus werde eine "zielgruppenspezifische Kampagne für junge Menschen" entwickeln, in der deutlich werde, warum rechtsextreme Parteien den Interessen von jungen Menschen schadeten.

  • Erbe fordert Dauerleihgaben von Würzburger Uni-Museum zurück
    von epd am 12. Juni 2024 um 13:29

    Würzburg (epd). Der Antikensammlung des Martin-von-Wagner-Museums der Universität Würzburg droht ein Ausverkauf: Nach dem Tod eines Sammler-Paars, das dem Hochschul-Museum im Laufe der Jahre rund 80 wertvolle Objekte als Dauerleihgabe überlassen hat, fordert ein Nachkomme diese Stücke nun zurück, wie die Uni Würzburg am Mittwoch mitteilte. "Er möchte sein Erbe zu Geld machen; dem Museum räumt er großzügig ein Vorkaufsrecht ein", wie es die Hochschule kurz und knapp formuliert. Die Uni bittet um Spenden.

  • Mission EineWelt: Welttag gegen Kinderarbeit
    am 12. Juni 2024 um 13:20

    Mission EineWelt ruft anlässlich des Welttags gegen Kinderarbeit am 12. Juni Unternehmen, die Politik und Konsument*innen zu mehr Engagement gegen ausbeuterische Kinderarbeit sowie zur konsequenten Umsetzung des Lieferkettensorgfaltpflichtengesetzes auf.

  • Gibt es einen Fußball-Gott?
    am 12. Juni 2024 um 12:33

    Jeder Gottesdienst mit Lesung, Predigt und Musik folgt einer Liturgie. Luebecks Dom-Pastor Martin Klatt ist ueberzeugt, dass es eine solche Liturgie auch im Fussballstadion gibt.

Zu den Anbietern: