Inhalt der Andacht

Bunte, fröhliche, untypische Weihnachtskarten, bei denen jeder mithelfen kann.

Tannenbaumkarte

Das brauchst du:

  • Buntpapier

  • Lineal

  • Schere

  • Bastelkleber

  • Wattebausch

Dieses Jahr ist alles anders und doch wünschen wir uns so viel Normalität wie möglich. Dazu zählen auch Grüße für die Liebesten: Deshalb Karten basteln. Da können auch die Kleinsten schon mitmachen. Es sollten bunte, fröhliche, untypische Weihnachtskarten werden.

Diese Idee kommt von Katja. Sie ist auf Instagram unterwegs und Mutter einer Tochter, die gerne mitmacht.

Schritt 1

  • Nimm etwas festeres buntes Papier in DNA4. In dieser Farbe wird nachher auch deine Karte sein. Jetzt musst du dich entscheiden: Willst du eine Karte, die du am Ende aufklappen kannst, schneide das Papier einmal genau in der Mitte durch (A5). Wenn du eine Postkarte basteln willst, schneide das Blatt noch einmal mittig durch (A6)

Schritt 2

  • Jetzt kommt unsere Form auf die Karte: Hierfür kannst du dir eine Schablone aus festerem Karton vorzeichnen und ausschneiden (eine Müslischachtel geht wunderbar): Wir haben uns für einen Tannenbaum entschieden, aber du kannst natürlich auch etwas anders nehmen.

Schritt 3

  • Übertrage jetzt die Schablone auf deine Karte und schneide diese aus. Damit du kein Loch in deiner Karte hast, klebe jetzt ein Stück Papier hinter deinen Baum. Dann wird die Karte auch schön stabil.

Jetzt gehts ans Verzieren!

Nimm dir dein Wattebausch und zerpflücke ihn ein wenig. Damit kann man prima Schnee auf deinen Tannenbaum zaubern. Viel Spaß beim Nachbasteln!