München (epd). Ab 30. Januar können sich Künstlerinnen und Künstler mit kognitiven Beeinträchtigungen wieder um den renommierten Kunstpreis der Münchner Augustinum Stiftung bewerben. Der Europäische Förderpreis für Malerei und Grafik im Kontext geistiger Behinderung („euward“) wird bei der Eröffnung der „euward“-Ausstellung im Mai nächsten Jahres im Haus der Kunst in München verliehen, wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten. Die Bewerbungsfrist für den nächsten „euward“ endet am 30. Mai dieses Jahres.